Drei wesentliche Einflussfaktoren treiben den Bedarf notwendiger Veränderung im Unternehmen und zeigen auf, wie erfolgskritisch die Wandlungsfähigkeit von Unternehmen ist. Der Veränderungsdruck für Unternehmen entsteht dabei durch sich verändernde Märkte und Kundenverhalten, durch neue Technologien und Innovationen und durch kulturelle und kollaborative Entwicklungen.
Nicht zuletzt ist es oft das Zusammenwirken dieser Themenvielfalt, die zu einem steigenden Bedarf an einer strukturierten und übergreifenden Business Transformation führt.

Eine Transformation und die angestrebte „Beweglichkeit“ des Unternehmens gelingt dann, wenn Veränderungen durch Beteiligung gelebt und von einer breiten Basis mit getragen werden. Entsprechend stellen sich neue Anforderungen an die Befähigung, Orientierung, Transparenz und Steuerung von Mitarbeitern und Teams. Der Mitarbeiter und seine Interessen und Fähigkeiten rücken in den Mittelpunkt, dezentrale Entscheidungsvorgänge müssen koordiniert, neue Arbeitsweisen verprobt und dann skaliert werden. Die Summe der Methoden und Vorgehensweisen der Business Transformation hilft diesen Prozess strukturiert zu begleiten und damit das Business-Ziel zum Erfolg zu führen.

Prinzipien & Vorgehensweise

Auch wenn die Anlässe der notwendigen Veränderung unterschiedlich sind, ändern sich immer die grundlegenden Prinzipien der Zusammenarbeit:

  • von arbeitsteiliger zu integrierter Zusammenarbeit
  • von ausführlicher Planung zu lernender iterativer Umsetzung
  • von hierarchisch ausgerichtetem zu lösungsorientiertem Verhalten
  • von organisationalem Denken zu kundenzentriertem Mindset

Damit erwächst aus der rein fachlichen Veränderung der Bedarf nach einer übergreifenden Transformation, bei der mehrere Dimensionen zu beachten sind:

Führung: Transparenz in alle Richtungen herstellen, um sowohl die strategische Steuerungsfähigkeit als auch höhere Selbstorganisation sicherzustellen
Mitarbeiter: Neue Handlungsmuster und Denkweisen ausprägen und einüben, die sich am Kunden orientieren
Kollaboration: Crossfunktionale Zusammenarbeit, auch über Organisationsgrenzen hinweg, ermöglichen
OrganisationStrukturen schaffen, die effektive und zielgerichtete Abstimmungen und Freigaben mit weniger Beteiligten ermöglichen

Nur ein ganzheitlicher Blick und eine individuelle Analyse der zielbezogenen Herausforderungen ermöglicht es, differenzierte Maßnahmen einer Business Transformation zu identifizieren und sicherzustellen, dass die gesetzten Business-Ziele erreicht werden.

GP+S hilft Veränderung greifbar und spürbar zu machen

GP+S unterstützt und begleitet Teams dabei, im Rahmen einer Transformation passende, individuelle Lösungen zu entwickeln und in der Praxis erfolgreich umzusetzen…

  • als IMPULSGEBER
    Wir geben Hinweise zu wichtigen Aspekten und können dabei auf breite Erfahrung in Transformationsvorgehen zurückgreifen.
  • als METHODENEXPERTE
    Wir bringen Tools ein und helfen den roten Faden zu behalten.
  • als STRUKTURIERER
    Wir machen die Gedanken erklärbar und zeigen Zusammenhänge auf.
  • als MODERATOR
    Wir unterstützen die Kommunikation im Team und in die Organisation hinein.