Wo steht die Energiebranche derzeit?

Die Verteilung und damit die Spannweite der Reifegrade ist groß. Circa ein Viertel der Befragten haben erste Initiativen zur Digitalisierung gestartet, zwei Drittel sind bereits in der Umsetzung entsprechender Projekte, aber nur 11 Prozent haben bereits Teile ihrer Digitalisierungsstrategie umgesetzt. Im Vergleich mit anderen Branchen gibt es damit klare Aufholpotentiale!

Insbesondere im Bereich der Kundenzentrierung, der Entwicklung innovativer und bedarfsgerechter Produkte und bei der Nutzung und Sammlung der erforderlichen Daten besteht großer Handlungsbedarf.

"Die Unternehmen unterschätzen häufig, dass die Basis der Digitalen Transformation in einer Veränderungsbereitschaft von Organisation und Kultur liegt. Damit kommt – wie bei jeder Transformation – der Mitnahme der Mitarbeiter und der Entwicklung von erforderlichen Business-Fähigkeiten eine zentrale Rolle zu"   Jörg Steins, Director bei GP+S